Was ist Shiatsu?
Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Methode der Ganzkörperbehandlung und Tiefentspannung. Wie bei anderen fernöstlichen Heilmethoden und Körperarbeit ist beim Shiatsu die Grundannahme, dass der Körper von einem Netz von Meridianen, vergleichbar Energieleitbahnen, durchzogen wird. In den Meridianen zirkuliert das „Ki“ (氣), eine universelle Lebensenergie. Wenn das „Ki“ nicht mehr frei fließt, beginnen wir uns unwohl zu fühlen oder krank zu werden. Beim Shiatsu werden mit Hilfe achtsamer Berührungen die Meridiane stimuliert. So werden energetische Verbindungen in der Tiefe ausgeglichen, und die Selbstheilungskräfte und die Selbstregulation des Nervensystems angeregt.

Lesen Sie weiter: Wie läuft die Behandlung ab?


„Spannung ist, wer du glaubst, sein zu müssen.
Entspannung ist, wer du wirklich bist.“

(Chinesische Weisheit)